Schulsozialarbeit

 

 

Frau

Jirina Roux

Tel Büro: 026 419 03 67

Mail: jirina.roux@edufr.ch

 

Bürozeiten an der OS Plaffeien:
 
Dienstag 08:30 - 12:30 Uhr
Mittwoch 08:30 - 16.30 Uhr
Freitag 08:30 - 12:30 Uhr
   

Schulsozialarbeit Plaffeien 9H – 11H

Die Schulsozialarbeit Plaffeien ist eine Anlaufstelle bei sozialen Fragen, Problemen und Krisen. Die Angebote können von Kindern/Jugendlichen, Eltern, Betreuungs- und Lehrpersonen in Anspruch genommen werden und sind kostenlos.

Kinder und Jugendliche können eine Beratung aus eigener Initiative in Anspruch nehmen. Das Angebot ist grundsätzlich freiwillig. Lehrkräfte und die Schuldirektion haben jedoch die Möglichkeit, ein bis zwei Termine zu verordnen. Die Schulsozialarbeiterin untersteht der beruflichen Schweigepflicht.

Dienstleistungen der Schulsozialarbeit Plaffeien

  • Beratung bei persönlichen Problemen und Unterstützung in Krisensituationen
  • Konfliktbearbeitung und Mediation
  • Beratung und Hilfe für Eltern bei Erziehungs- und Kinderbetreuungsfragen
  • Vermittlung von ergänzenden und weiterführenden Fachstellen im Kanton Freiburg
  • Mitarbeit an Klassenprojekten und Schulprojekten zu sozialen Themen
  • Klasseninterventionen & Präventionsprojekte

Was ist Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit setzt sich zum Ziel, Kinder und Jugendliche im Prozess des Aufwachsens und Erwachsenwerdens zu begleiten. Sie fördert die Konflikt- und Problembewältigung der Jugendlichen. Die Schulsozialarbeit stärkt Kinder und Jugendliche in ihren sozialen Kompetenzen, so dass diese lernen, mit den Herausforderungen und Krisen des Lebens aktiv umzugehen.
Neben Kinder und Jugendliche unterstützt die Schulsozialarbeit Lehrpersonen und Eltern in ihrem psychosozialen und erzieherischen Auftrag und bietet professionelle Hilfe. Behördenmitglieder und die Schulleitung können sich bei sozialen Fragen ebenso beraten lassen. Im gemeinsamen Gespräch fällt es oftmals leichter, nach Lösungen zu suchen.

Die Schulsozialarbeit richtet sich nach den folgenden Grundprinzipien:

  • Niederschwelligkeit: Der Zugang zum Beratungsangebot soll einfach und unkompliziert sein: Die SSA ist direkt im Schulgebäude präsent und stellt keinerlei Vorbedingungen für die Kontaktaufnahme.
  • Ressourcenorientierung: Die Beratung der SSA basiert auf dem Grundsatz, die vorhandenen Stärken und Fähigkeiten der Jugendlichen zu fördern und weiterzuentwickeln.
  • Vertraulichkeit: Die SSA untersteht der Schweigepflicht, d.h. alles Besprochene wird vertraulich behandelt. Wenn zur Problemlösung Dritte involviert werden sollten, erfolgt dies im Einverständnis des/der Jugendlichen. Die Schweigepflicht entfällt in akuten Gefährdungssituationen.

Liebe Schülerin, lieber Schüler
Wann kannst du dich bei der Schulsozialarbeit melden?
Wenn du

  • In einer Situation bist, aus der du keinen Ausweg mehr findest
  • Streit hast mit deinen Eltern
  • Stress in der Schule hast
  • Gewalt erlebst oder Gewalt ausübst
  • Dich ausgeschlossen fühlst
  • Probleme hast mit einem Freund oder Freundin
  • Dir Gedanken über Probleme anderer machst (Freund, Freundin, Eltern etc.)
  • Sucht in deinem Umfeld erlebst oder selber davon betroffen bist
  • Andere Fragen oder Anliegen hast.

Wir können miteinander sprechen, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen und nächste Schritte zu planen. Was du mir sagst, behandle ich vertraulich.

 

Wie nimmst du Kontakt auf?

  • telefonisch
  • Mail oder Teams
  • über die Lehrpersonen
  • im Büro vorbeikommen (auch ohne Anmeldung möglich)
  • persönlich ansprechen

 

Während meiner Abwesenheit (schulfreie Tage, Wochenende, Ferien) kannst du dich an die Gratisnummer der Pro Juventute, Tel. 147 wenden.

Diese Nummer wird 24 Stunden am Tag von Fachleuten bedient. Sie haben Schweigepflicht. Du musst nicht einmal deinen Namen nennen, wenn du nicht willst.