Coronavirus

Informationen zum Umgang


Die Situation im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus (Covid-19), erstmals aufgetreten in China in der Region der Stadt Wuhan, verändert sich stetig.
Um die Informationsübermittlung zu erleichtern, stellen wir von jetzt an die Betreuungsempfehlungen für den Kanton Freiburg online, mit einer Seite speziell für die Schulen:

Beim jetzigen Stand sind die wichtigsten Massnahmen für die Gesamtbevölkerung und die Schulen diejenigen, die auch bei der saisonalen Grippe empfohlen werden:

  • Hände häufig mit Wasser und Seife waschen oder desinfizieren.
  • In ein Papiertaschentuch oder in die Armbeuge husten oder niesen.
  • Unnötigen engen* Kontakt zu Personen mit Atemwegserkrankungen oder Husten vermeiden.
  • Das generelle Tragen von Hygienemasken wird nicht empfohlen. Einzige Ausnahme:
    • Personen, die Kontakt zu einem bestätigten Coronavirus-Fall haben.

Ferienende
Die Lehrpersonen werden die aus den Ferien zurückgekehrte Kinder gut im Auge behalten und kennen die vom BAG vorgesehenen Verdachtskriterien. Sollte ein Kind Symptome aufweisen und den nachfolgenden Kriterien entsprechen, informieren die Lehrpersonen die Eltern.

  • Wichtig:
    • Kinder mit Fieber und Husten bleiben zu Hause.
    • Begrüssung:
      • Kein Händegeben
      • Keine Begrüssungsumarmung
      • keine Begrüssungsküsschen


Welches sind die Verdachtskriterien und was ist zu tun?
Wer den nachfolgenden Kriterien des BAG entspricht, muss telefonisch die Hausärztin oder den Hausarzt oder die Notaufnahme des HFR kontaktieren:

  • Reise oder Aufenthalt in betroffenem Gebiet (China, Südkorea, Singapur, Iran, Italien, genauer gesagt: Lombardei, Venetien, Piemont) ODER enger* Kontakt zu einer mit dem Covid-19-Virus infizierten Person

UND

  • Symptome einer akuten Erkrankung der Atemwege (z. B. Husten, Atemnot) UND/ODER
  • Fieber von 38°C oder höher.

Sollten sich diese Kriterien ändern, werden Sie schnellstmöglich von den Ämtern für den obligatorischen Unterricht darüber informiert. Sie können sich auch via

informieren. Das BAG hat ausserdem eine Infoline für die Bevölkerung eingerichtet:

  • +41 58 463 00 00 (täglich von 8 bis 18 Uhr).

 

Die Direktion der OS Plaffeien